Grüner Dip: Von Guacamole und unbequemen High Heels

Wo fange ich an, wenn es um Guacamole geht? Puhhh! Zunächst vielleicht am Anfang: Ich habe Guacamole früher gehasst! Es war eine der exotischen Beilagen, die ich geschmacklich absolut grauenhaft fand und bei der ich lieber einen Tag auf Essen verzichtet hätte, als auch nur einen Bissen davon essen zu müssen. Spaghetti Bolognese, Nudeln mit…

Weiterlesen

Brücken: Wegbereiter oder Hindernis?

Gestern war ich spazieren. Mit Kamera. Ich habe dann immer das Gefühl, dass alles um mich herum zum potentiellen Motiv wird. Ich sehe dann alles wie durch eine Linse, die überlegt, ob sie das was sie sieht festhalten möchte. Auf einer meiner Standardrouten im Wald komme ich an dieser einen Hängebrücke vorbei. Sie ist wie jede…

Weiterlesen

Mittagspause: Experiment Schichtsalat

Diese Woche wollte ich unbedingt das gestrichene Möbelstück fertig bekommen (habe ich bisher nicht), das ganz vorwurfsvoll in meiner Wohnung steht und ich hoffe, dass ich es am Wochenende dann auch endlich schaffe. Außerdem wollte ich in dem Buch das ich gerade lese schon ein paar Seiten weiter sein und meine Wohnung könnte mal wieder…

Weiterlesen

Gefühle: Selbstliebe oder über einen Weg sich selbst zu lieben

Liebe. Liebe ist ein großes Wort. Bedeutungsvoll. Romantisch. Gefühlsbetont. Die Liebe zu leckerem Essen, die Liebe zu eindrucksstarker Kunst, die Liebe zu schönen Worten in einem Buch, die Liebe zum Detail. Liebe. Die Liebe zwischen zwei Menschen, die sich verbunden fühlen, die sich schätzen, die ineinander aufgehen und sich achten. Liebe für einen Menschen, den…

Weiterlesen

Hummus: Ein Hauch Orient in der heimischen Küche

Letzten Samstag hatten Lotta und ich ein Bloggertreffen im Park bei schönstem Sonnenschein und sengender Hitze (schwül war schon gar kein Ausdruck mehr!) mit einem kleinen Picknick. Bloginhalte und Kategorien waren ab und an auch Thema (und unglaublich, wie sich ein Blog auch nach einiger Zeit noch entwickeln kann), aber ihr kennt das ja, wenn…

Weiterlesen

Schreiben: Wenn die Worte fehlen…

Ich möchte über so vieles schreiben. Es gibt so viele Themen, die ich gerne aufgreifen würde. So vieles, das ich gerne verschriftlichen würde. So so vieles. Und was bleibt? Eine Randnotiz, Worte an der Seite, dünne Striche in einem Notizbuch (man könnte es aneinander gereihte Buchstaben nennen), Worte am Rand, Zeilen, denen noch die Tiefe…

Weiterlesen

Frühstück: Vom Suchen und Finden eines idealen Frühstücks

Ich mag frühstücken. Ohne ein ordentliches Frühstück kann bei mir der Tag nicht richtig losgehen. Es grummelt im Bauch, das leidige Hungergefühl macht sich breit, manchmal wird mir etwas schwindelig und ich bekomme definitiv miese Laune, wenn ich dann noch länger hungern muss. Mein Start in den Tag ist demnach nur ideal, wenn das Frühstück…

Weiterlesen

Bewegung: Von kellnern und dreckigen Joggingschuhen

Heiß. Heißer. Sommerkleider und Shorts. Je wärmer es wird, desto eher verschwinden langärmlige Pullover, weite Cardigans sowie lange Hosen und werden ersetzt durch einfache Tops, kurze Hosen und luftige Sommerkleider. Insgeheim mag ich diese Jahreszeit wenn der Frühling langsam in den Sommer übergeht, in der die Sonne scheint, es warm ist und ich eine Sonnenbrille…

Weiterlesen